Lebendig, Klar, Achtsam

September 18, 2020
November 20, 2020
Lebendig, Klar, Achtsam - Fragen und Austausch mit Keizan Sensei

Wir werden jeweils Freitags abends konkrete Praxisanweisungen zur Achtsamkeit auf Körper, Gefühle, Geisteszustände und Sichtweisen erörtern und umsetzen. Keizan Dieter Plempe Sensei geleitet uns durch die Kernfragen der Entwicklung von Achtsamkeit: Wie können wir angesichts fortwährender Veränderung Stille und einen Ruhepol finden? Wie fördern wir unsere Fähigkeit, klar zu erkennen? Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Nach den Vorträgen gibt es Gelegenheit für Fragen und Austausch mit Keizan Sensei.

Weitere Infos zu diesem Kurs

„Erhalte ruhiges Erkennen der Veränderlichkeit aufrecht.“

So fasst Analayo in seinem Kommentar „Der direkte Weg: Satipatthana Sutta“ die Quintessenz dieses Sutras zusammen. In diesem Satz mag man eine konzeptuelle Spannung spüren zwischen ruhig, aufrecht erhalten und Veränderlichkeit.

·       Wie ruhen inmitten von (sich) verändern, ständigem Wandel?

·       Gibt es etwas, einen Zustand, eine Instanz, eine Fähigkeit, einen Ort jenseits von (sich) verändern, der die Grundlage für ruhiges erkennen wäre?

·       Was bedeutet „erkennen“ im buddhistischen Kontext?

·       Was gilt es zu erkennen?

Achtsamkeit ist ein Weg diese Spannung aufzulösen, deren Lösung in unmittelbare Erfahrung zu bringen, über jegliches Vorstellen hinaus. Beginnend mit dem Körper als Objekt lernen wir zunächst, Aufmerksamkeit zu lenken und bei etwas zu halten, sowie sich mit unmittelbareren Schichten von Wahrnehmen zu verbinden. Das daraus entstehende Bemerken von Details ermöglicht u.a. Zusammensetzung und Struktur von Objekten und Wahrnehmungsprozessen in den Blick zu bekommen.

In der Betrachtung der Gefühle werden die grundlegenden Empfindungen von angenehm, unangenehm und weder angenehm noch unangenehm fokussiert und ihr entscheidender Einfluss auf Begehren, Ablehnen und Übergehen in den Vordergrund der Aufmerksamkeit gerückt. Beobachtung des ständigen Wandels von Empfindungen und Gefühlen erleichtert, sich nicht (mehr) mit ihnen zu identifizieren. Durch beobachten von Geisteszuständen wird klarer, welch „färbenden“ Einfluss sie wahrnehmen und auf das Konstruieren von ich und Welt haben. Diese Einsicht kann neue Wege zu wahrnehmen, verarbeiten und handeln öffnen. Die im Sutra vorgeschlagenen Sichtweisen sind darauf abgestellt, den Transformationsprozess zu verfeinern und schließlich zu vollenden.

Die Vortragsreihe basiert auf einigen Kommentaren zum Satipatthana Sutta, dem Sutra über die Achtsamkeit, und eigenen Erfahrungen. Die Länge der Vorträge ist auf ca. 40 Minuten angelegt. Anschließend sind ca. 20 Minuten für offenen Austausch vorgesehen. Die Life-Streamings werden aufgenommen und sind so auch jederzeit später abrufbar.

Zur weiteren Erläuterung und Vertiefung werden eine Literaturliste, Diagramme zur Struktur des Sutras, Erklärungen zu einigen Grundbegriffen, sowie die jeweils zu übenden Praxisanleitungen in Textform bereitgestellt.

Termine:

Freitag 18.09.2020 

Freitag 25.09.2020 

Freitag 02.10.2020 

Freitag 09.10.2020 

Freitag 16.10.2020 

Freitag 23.10.2020 

Freitag 30.10.2020 

Freitag 06.11.2020 

Freitag 13.11.2020

Freitag 20.11.2020

Zeiten:

19:15 - 19.30 Zazen

19:30 - 20:15 Vortrag

20:15 - 21:00 Austausch

Keizan Dieter Plempe Sensei

Porträt Keizan Dieter Plempe Sensei Zen

Keizan Dieter Plempe Sensei ist Schüler von Baker Roshi und praktiziert Zen seit 1991. Nach dem Studium der Sinologie und Japanologie lebte er von 1998 bis 2010 und wieder seit 2014 am Johanneshof. Zwischen 2000 und 2003 besuchte er 3 Praxisperioden im Crestone Mountain Zen Center. 2020 wird er seine Ausbildung in Kum Nye (tibetisches Heilyoga) beenden.

100
-
300
Free
Spenden
Wir empfehlen:
300

... nach eigener Möglichkeit

... nach eigener Möglichkeit

Jetzt anmelden

Was ist enthalten?

    Greife jederzeit und überall auf deine Kurse zu – optimiert für mobile Geräte.

    Frage & Antwort mit dem Lehrenden

    Live-Veranstaltung

    Inklusive Material zum Kurs

    Unbregrenzter Zugang. Belege den Kurs in deinem Tempo.

    nach oben
    nicht erlauben
    Wir verwenden Cookies um die Qualität unserer Website zu verbessern. Mehr Informationen findest du in unseren Datenschutzbedingungen.
    Erlauben