Sangha-Gespräch: Ergebnisse vom letzten Treffen über Ostern

Wir bieten inzwischen regelmäßig einmal im Jahr ein Sangha-Treffen an, in dem wir gemeinsam über Sangha-, Campus-, finanzielle Entwicklungen und anstehende Entscheidungen nachdenken. Ein Forum, in dem die Sangha die Sangha gestalten kann. Die Ergebnisse des letzten Treffens wurden in kurzen Präsentationen zusammengefasst. Du kannst dir diese Präsentationen hier (auf „hier“ klicken) anschauen.

Einige Vorschläge dieses Treffens wurden bereits umgesetzt:

  • Das Stadtgruppentreffen vom 21.-25. August ist eine Idee, die im Visionstreffen entstanden ist. Für weitere Infos, klicke auf dem Link
  • Die Dharma-Buddy Idee wurde von der Hausgruppe aufgegriffen, auch wenn die Möglichkeit bisher selten genutzt wurde. Aber wir sind dabei, die „Infrastruktur“ dafür zu schaffen.
  • Festgelegte Zeit für Sangha-Austausch am Abend nach dem Eröffnungsessen vor einzelnen Seminaren: Diese Idee ist im kommenden Jahr für alle Door Step Zen Veranstaltungen mit eingeplant.
  • Auch diese Seite „Aktuelles“ ist eine Idee des Visionstreffens. Dort wurde der Wunsch geäußert, Kommunikationsmöglichkeiten zu eröffnen, so dass Interessierte sich umfänglich über wichtige Ereignisse im JQ informieren können.
  • Außerdem wurden Veranstaltungen für Jugendliche gewünscht. Eine solche wurde im August 2018 angeboten – allerdings musste sie aufgrund mangelnder Anmeldungen abgesagt werden. Wir haben deshalb beschlossen, erst dann wieder eine Veranstaltung für Jugendliche ins Programm aufzunehmen, wenn konkretes Interesse VON JUGENDLICHEN vorliegt. Aber wir werden die Praxiswoche für Familien und Jugendliche in diesem Jahr umfänglicher ankündigen.
  • Wir arbeiten an Konzepten, wie wir Neu-Einsteiger besser abholen können. Dafür gibt’s gute Ideen in der Hausgruppe, wie zum Beispiel einem/einer neuen Praktizierenden einen „Paten“ zur Seite zu stellen.
  • Wir haben ebenso die Wünsche der Sangha, was finanzielle Entscheidungen betrifft, konsequent berücksichtigt. Ich werde zum Ende des Jahres einen ausführlichen Finanzbericht zur Einsicht stellen. Aber soviel sei vorweg genommen: Wir haben unsere Budgets eingehalten, haben den Notfall-Reservefond von €50.000 wieder aufgefüllt und werden dieses Jahr mit einem leichten Plus abschließen.

 



X