zurück

Hamburg: Chan Mi Gong und Zen

Das stille Licht des Geistes
Mit Petra Hinterthür und Tatsudo Nicole Baden Sensei.
20.12.2019
bis
22.12.2019

Beschreibung

Chan Mi Gong basiert auf sehr alten Übungspraktiken des Chinesischen Buddhismus. Ein weiches, achtsames Schwingen der Wirbelsäule steht im Zentrum. Die Übungen sind leicht zu lernen und führen schnell zu einer tiefgreifenden Entspannung und Qi-Erfahrung. In den letzten 15 Jahren wurde Chan Mi Gong vor allem durch die einfache und wirkungsvolle Basisübung bekannt. Chan Mi Gong ist ein sanfter Übungsweg, der über die äußere und innere Bewegung zu tiefer Ruhe, Stabilität und wachsender Lebens-Kraft und -Freude führt. Qi ist nach altem chinesischen Wissen die eine universelle Energie, der Atem, die Lebenskraft, die in allen Erscheinungen, Dingen, Lebewesen und Lebensprozessen zu finden ist. QiGong bedeutet Entwicklung und Arbeit mit dem Qi, aber auch Wissen und Meistern von Qi - das Meistern unserer eigenen Energie und Lebenskraft. Chan Mi Gong hat sich in Zen-Buddhistischen Klöstern und in engem Zusammenhang mit der Zen-Praxis entwickelt. Chan Mi Gong ist sozusagen Zen-Meditation in Bewegung. Typisch ist vor allem die aus der Mi-Tradition stammende Methode, Übungen mittels Vorstellung auszuführen. Befreit von religiösem Beiwerk sind die Übungen, die ursprünglich aus einem vorwiegend buddhistisch geprägten Umfeld stammen, nun jedermann zugänglich, unabhängig von Religion und Weltanschauung. In klarer, einfacher Form werden diese hohen Übungspraxen und ihr tiefer spiritueller Hintergrund erfahrbar. Chan Mi Übungen erhöhen die Lebensqualität und führen zu mehr Bewusstheit und „heiterer Gelassenheit“. Chan Mi Gong kann uns zu unserem innersten Wesenkern führen und zur Quelle unserer eigenen Kraft. Ungan Nicole Baden Sensei wird das Seminar mit Vorträgen und in Gesprächsrunden begleiten und Zen-buddhistische Aspekte einbringen.   Das Seminar findet in Hamburg statt. Weitere Informationen finden Sie hier: https://petra-hinterthuer.de/chan-mi-gong/ Den Kursablauf können Sie hier einsehen.  

Preise

  • Programmpreis
    €NaN

Kontakt

  • Kontaktperson
    Petra Hinterthür
  • Email
    qigong@petra-hinterthuer.de
  • Telefon
Buchen

Du hast Fragen zum Programm?

Gerne helfen wir dir weiter. Schau doch mal bei unseren oft gestellten Fragen vorbei. Vielleicht findest du schon dort eine Antwort auf deine Frage. Gerne helfen wir dir auch am Telefon weiter.

Seminarleiter/in

Petra Hinterthür

Heilpraktikerin für TCM, Buch-Autorin, Künstlerin in chinesischer Kalligraphie, Schülerin von Richard Baker-roshi, praktiziert auf ihre Art seit 1985 Zen und seit 1983 Qigong, ist seit 1995 Qigong-Lehrerin und -Ausbilderin. Sie hat 10 Jahre in Hong Kong  und 2 1/2 Jahre in Tokio gelebt, leitete 15 Jahre eine Kunstgalerie für zeitgenössische asiatische Kunst in Frankfurt, Hong Kong und Hamburg.

Tatsudo Nicole Baden Sensei

Tatsudo Nicole Baden Sensei (*1981) ist Dharma Nachfolgerin von Zentatsu Baker Roshi. Sie praktiziert seit 2001 mit der Dharma Sangha. Bis 2009 studierte sie Psychologie an der Universität Oldenburg und absolvierte parallel eine Ausbildung in der körpertherapeutischen Methode Body Mind Centering©. Anschließend lebte sie vier Jahre im Crestone Mountain Zen Center in Colorado, USA und ist seit 2013 im Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Sie ist als Direktorin für die organisatorische Leitung des Zen Zentrums Johanneshof-Quellenweg zuständig und leitet Zen-Veranstaltungen im ZBZS und außerhalb.

nicht erlauben
Wir verwenden Cookies um die Qualität unserer Website zu verbessern. Mehr Informationen findest du in unseren Datenschutzbedingungen.
Erlauben
nach oben