zurück

Programm für Küchenhelfer*innen

Mit Yuki Ulrike Waldeck, Tatsudo Nicole Baden Roshi, Zentatsu Baker Roshi und Keizan Plempe Sensei.
bis

Beschreibung

Zur Unterstützung und Vorbereitung der Mahlzeiten während der Gästezeit im ZBZS suchen wir ab dem 8. August wieder Helfer*innen für die Küchenarbeit. Je länger du bleiben kannst, umso besser! Für alle Interessierten, die noch nie bei uns waren und somit eingearbeitet werden müssen, erbitten wir einen Mindestaufenthalt von vier Wochen. Wir bitten um rechtzeitige Anfrage, da die Plätze für die Küchenhelfer*innen begehrt sind. Yuki Ulli Waldeck wird die Küchenarbeit  anleiten und Dir während der Arbeitszeiten Deine Aufgaben zuweisen. Wir suchen Helfer*innen:
  • vom 11. August bis zum 24. Oktober
  • neue Anreisen sind in folgenden Zeitfenstern möglich: 11.-25. August (immer Mittwochs); 22. oder 29. September.
  • wenn du für einen Monat oder länger zum Helfen kommen möchtest, die genannten Anreisedaten für dich aber nicht funktionieren, kontaktiere für eine persönliche Absprache bitte unser Büro. Für längere Aufenthalte wird es möglich sein, individuelle Regelungen zu finden.
Wir bieten allen Helfer*innen freie Kost, Logis und Teilnahme an den Lehrveranstaltungen an. Die Plätze für Helfer*innen sind begrenzt. Zur Zen-Praxis und Lehre Morgens (von 5 bis 7 Uhr) und abends (von 20 bis 21 Uhr) meditieren wir gemeinsam. Bei deiner Ankunft erhältst du eine Einführung in die Meditationspraxis und in die Achtsamkeitsrituale. Sonntags  und mittwochs gibt es Vorträge mit anschließender Gelegenheit für Austausch und Reflexion. Je nach Arbeitseinteilung mag es sein, dass du am Austausch nicht immer teilnehmen kannst - an den Vorträgen aber schon. Die Arbeitspraxis ist ein wesentlicher Bestandteil der Zen-Lehre, der dazu beiträgt, dass die Zen-Praxis eine besonders alltagstaugliche Übung ist. Wir ermutigen dich, auch in geschäftigeren Zeiten in Stille und mit Achtsamkeit zu arbeiten. Während deines Aufenthaltes wirst du hinsichtlich deiner persönlichen Fragen und Prozesse von erfahrenen Praktizierenden und unseren Lehrer*innen begleitet. Wenn du noch nie bei uns warst, empfehlen wir, dass du dir einen Eindruck von der Lehre und Praxis bei uns verschaffst. Zu diesem Zweck haben wir eine kleine Video- und Audiobibliothek zusammengestellt. Klicke hier, um dir diese Schnupperseite anzuschauen. Zur Arbeit Bitte stelle dich auf ca. 7-8 Stunden Arbeit pro Tag ein. Dabei wird es sich hauptsächlich um Küchenarbeiten handeln, bei Bedarf aber auch um andere Aufgaben rund um Haus und Hof. Selbstverständlich wird es auch regelmäßig Pausen für dich geben. Du hilfst uns fünf Tage die Woche. Am Montag und Dienstag fallen je nur kürzere Arbeiten an (max. 3 Stunden). Zur Unterkunft Wir bieten allen Küchenhelfer*innen wenn möglich ein Doppelzimmer mit einer*m anderen*m Helfer*in an. Toiletten und Duschen sind auf den Fluren. Handtücher und Bettwäsche findest du auf dem Zimmer. Kosten Das Helfer*innen-Programm ist kostenfrei.  Aufenthaltsbedingungen (für Corona-Bestimmungen, siehe unten)
  • Du solltest motiviert und bereit sein, dich den anstehenden Arbeiten und dem Leben in der Gemeinschaft zu widmen.
  • Mindestaufenthaltsdauer: Für erfahrene Sangha-Mitglieder: nach Absprache Für Personen, die uns noch nicht kennen:  1 Monat
Für die Unannehmlichkeiten rund um die hohen Auflagen bitten wir um Verständnis. Für Personen, die uns noch nicht kennen, vereinbaren wir im Zuge deiner Anmeldung ein telefonisches Interview mit dir, um die wichtigsten Aspekte dieses Programms persönlich zu besprechen. Rund um Corona
  • Wir können nur Geimpfte, Genesene oder Personen mit aktuellem PCR-Test (weniger als 3 Tage alt) in unser Programm aufnehmen.
  • Vor Ort (nach Ankunft) führen wir nach eigenem Ermessen einen Schnelltest durch. Da wir in einer Gemeinschaft leben, testen wir regelmäßig. Wir bitten dafür um Kooperation. Bitte bringen Sie 1-2 Tests für Ihren Aufenthalt mit.
  • Bei der aktuell bundesweit geringen Inzidenz gelten folgende gesetzliche Vorgaben für einen Aufenthalt im ZBZS. Die aktuellen Corona Verordnungen für uns findest Du hier.
  • Einblick in unsere Hygiene- und Verhaltensregeln findest du hier.
Wir freuen uns auf Deinen Aufenthalt im ZBZS! Bei Fragen wende Dich gerne an unser Büro.              

Preise

Kontakt

  • Kontaktperson
    Zen-Buddhistisches Zentrum Schwarzwald
  • Email
    johanneshof@dharma-sangha.de
  • Telefon
    07764 226
Buchen

Du hast Fragen zum Programm?

Gerne helfen wir dir weiter. Schau doch mal bei unseren oft gestellten Fragen (FAQs) vorbei. Vielleicht findest du schon dort eine Antwort auf deine Frage.
Gerne helfen wir dir auch am Telefon weiter.

Seminarleiter/in

Yuki Ulrike Waldeck

Yuki Ulli Waldeck ist Schülerin von Baker Roshi und praktiziert Zen seit 2005. Zuvor hat sie viele Jahre tibetischen Buddhismus praktiziert und 10 Jahre als Instruktorin das Rigpa-Studienkurs-Curriculum und das Spiritual Care Programm in Deutschland mit aufgebaut. Bevor sie 2006 in den Johanneshof einzog, arbeitet sie als DAZ Dozentin und in Projekten mit Migrantinnen in Kassel. Seit 2019 nimmt sie an dem ELMP (embodied life mentorship program) bei Russell und Linda Delman teil. Die Zenküche gehört seit vielen Jahren zu ihrem Praxisschwerpunkt.

Keizan Plempe Sensei

Keizan Dieter Plempe Sensei ist Schüler von Baker Roshi und praktiziert Zen seit 1991. Nach dem Studium der Sinologie und Japanologie lebte er von 1998 bis 2010 und wieder seit 2014 am Johanneshof. Zwischen 2000 und 2003 besuchte er 3 Praxisperioden im Crestone Mountain Zen Center. 2020 hat er seine Ausbildung in Kum Nye (tibetisches Heilyoga) beendet.

Tatsudo Nicole Baden Roshi

<p>Tatsudo Nicole Baden Roshi (*1981) ist Dharma Nachfolgerin von Zentatsu Baker Roshi. Sie praktiziert seit 2001 mit der Dharma Sangha. Bis 2009 studierte sie Psychologie an der Universität Oldenburg und absolvierte parallel eine Ausbildung in der körpertherapeutischen Methode Body Mind Centering©. Anschließend lebte sie vier Jahre im Crestone Mountain Zen Center in Colorado, USA und ist seit 2013 im Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Sie ist als Direktorin für die organisatorische Leitung des Zen Buddhistischen Zentrums Schwarzwald zuständig und leitet Zen-Veranstaltungen im ZBZS und außerhalb.</p>

Zentatsu Baker Roshi

Zentatsu Richard Baker Roshi ist Zen-Lehrer in der Lehrlinie von Dongshan und Shunryu Suzuki Roshi. Er trat im Jahre 1971 die Dharma-Nachfolge von Suzuki Roshi an. Baker Roshi ist Abt und Gründer des Crestone Mountain Zen Center in Colorado/ USA und des Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Er lebt und lehrt von Januar bis Mai in den Vereinigten Staaten und von Mai bis Dezember im ZBZS.

nicht erlauben
Wir verwenden Cookies um die Qualität unserer Website zu verbessern. Mehr Informationen findest du in unseren Datenschutzbedingungen.
Erlauben
nach oben