zurück

Studienpraxiswochen: Wie wollen wir leben?

Mit Ryuten Rosenblum Roshi, Tatsudo Nicole Baden Sensei und Keizan Dieter Plempe Sensei.
5.6.2020
bis
10.6.2020

Beschreibung

Kursbeschreibung: In dieser Studienwoche arbeiten wir unter der Leitung von Ryuten Rosenblum Roshi, Ungan Nicole Baden Sensei und Keizan Dieter Plempe Sensei mit dem Thema "Die vier edlen Wahrheiten". Mit dem Achtfachen Pfad, der vierten edlen Wahrheit, gab uns der Buddha ein Model anhand dessen wir unser Leben untersuchen können. Wie wollen wir leben?   Die Studienpraxiswochen bestehen aus einer Studienwoche vom 5.-10.6. (diese Veranstaltung) und einem Sesshin vom 13.-21.6. mit Ryuten Rosenblum Roshi (weitere Informationen, klicke hier). Es wird Studienmaterialien, Vorträge und Zeit für Austausch geben. Wir werden wir einem Zeitplan folgen, der Meditation am Morgen, vor dem Mittagessen und am Abend beinhalten wird. Wir essen Oryoki (ein Achtsamkeitsritual für Mahlzeiten).   Mit der Studienpraxiswoche möchten wir neu-beginnenden und erfahrenen Praktizierenden ein Format für konzentriertes Studium und Vertiefung der Praxis im Feld der Sangha anbieten. Erfahrene Praktizierende können auch nur zu einem Teil der Veranstaltung kommen.   Für Praktizierende, die keine Einführungen brauchen, bitten wir idealerweise am Anreisetag anzureisen, aber in einzelnen Fällen sind Ausnahmen möglich. Bitte wendet euch dafür ans Büro.  

Anreise:

Ankunft ab 15 Uhr Einführungen ab 17:00 Uhr Eröffnungsessen 18:00 Uhr  

Abreise:

nach dem Mittagessen ca. 13 Uhr  

Preise

Kontakt

  • Kontaktperson
  • Email
    johanneshof@dharma-sangha.de
  • Telefon
    +49 (0)7764 22 6
Buchen

Du hast Fragen zum Programm?

Gerne helfen wir dir weiter. Schau doch mal bei unseren oft gestellten Fragen vorbei. Vielleicht findest du schon dort eine Antwort auf deine Frage. Gerne helfen wir dir auch am Telefon weiter.

Seminarleiter/in

Keizan Dieter Plempe Sensei

Keizan Dieter Plempe Sensei ist Schüler von Baker Roshi und praktiziert Zen seit 1991. Nach dem Studium der Sinologie und Japanologie lebte er von 1998 bis 2010 und wieder seit 2014 am Johanneshof. Zwischen 2000 und 2003 besuchte er 3 Praxisperioden im Crestone Mountain Zen Center. 2020 wird er seine Ausbildung in Kum Nye (tibetisches Heilyoga) beenden.

Ryuten Rosenblum Roshi

Ryuten Paul Rosenblum Roshi begann seine Zen-Praxis 1968 mit Suzuki Roshi im Tassajara Zen Mountain Center. Er lebte dort 10 Jahre lang und praktizierte mit Suzuki Roshi bis zu seinem Tod im Jahre 1971 und anschließend mit Baker Roshi. Er ist Dharma-Nachfolger von Baker Roshi. Er ist stellvertretender Abt im Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Er lebt in San Anselmo, Kalifornien.

Tatsudo Nicole Baden Sensei

Tatsudo Nicole Baden Sensei (*1981) ist Dharma Nachfolgerin von Zentatsu Baker Roshi. Sie praktiziert seit 2001 mit der Dharma Sangha. Bis 2009 studierte sie Psychologie an der Universität Oldenburg und absolvierte parallel eine Ausbildung in der körpertherapeutischen Methode Body Mind Centering©. Anschließend lebte sie vier Jahre im Crestone Mountain Zen Center in Colorado, USA und ist seit 2013 im Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Sie ist als Direktorin für die organisatorische Leitung des Zen Zentrums Johanneshof-Quellenweg zuständig und leitet Zen-Veranstaltungen im ZBZS und außerhalb.

nicht erlauben
Wir verwenden Cookies um die Qualität unserer Website zu verbessern. Mehr Informationen findest du in unseren Datenschutzbedingungen.
Erlauben
nach oben