Dharma Lehrer/Innen

Zentatsu Richard Baker Roshi

Zentatsu Richard Baker Roshi

Gründer und Abt

Zentatsu Richard Baker Roshi ist Zen-Lehrer in der Lehrlinie von Dongshan und Shunryu Suzuki Roshi. Er trat im Jahre 1971 die Dharma-Nachfolge von Suzuki Roshi an. Baker Roshi ist Abt und Gründer des Crestone Mountain Zen Center in Colorado/ USA und des Zen Zentrum Johanneshof-Quellenweg. Er lebt und lehrt von Januar bis Mai in den Vereinigten Staaten und von Mai bis Dezember im Johanneshof-Quellenweg. Seit Anfang 2019 gibt er keine formellen Seminare mehr, steht aber zum Dharma Austausch im Rahmen der „Door Step Zen“-Tage zur Verfügung.

Quod eveniet aliquid odio minima corrupti ipsam hic dolor quos. Fugit consectetur quae qui necessitatibus repudiandae fugit u

Ryuten Paul Rosenblum Roshi

- Stellvertretender Abt -

Ryuten Paul Rosenblum Roshi begann seine Zen-Praxis 1968 mit Suzuki Roshi im Tassajara Zen Mountain Center. Er lebte dort 10 Jahre lang und praktizierte mit Suzuki Roshi bis zu seinem Tod im Jahre 1971 und anschließend mit Baker Roshi. Er ist Dharma-Nachfolger von Baker Roshi und stellvertretender Abt im JQ. Er gibt Seminare im Johanneshof-Quellenweg, in Berlin und in Wien. Er lebt in San Anselmo, Kalifornien.

Delectus at in labore autem quae quasi hic maiores qui. Voluptatum aperiam consectetur vel asperiores commodi ut vero

Ikyo Ottmar Engel Roshi

- Stellvertretender Abt -

Ikyo Ottmar Engel Roshi begann seine Zen-Praxis 1985. Über fünf Jahre hinweg nahm er an den Praxisperioden im Crestone Mountain Zen Center teil und leitete anschließend zwei Jahre lang das Hartford Street Zen Center in San Francisco. Er ist Dharma-Nachfolger von Baker Roshi und stellvertretender Abt im JQ.

Eveniet non et ea cupiditate ab ducimus consequatur id qui. Vitae et aut velit quo. Ipsam repellendus ut accusantium exercitation

Tatsudo Nicole Baden Sensei

Tatsudo Nicole Baden Sensei (*1981) ist Dharma Nachfolgerin von Zentatsu Baker Roshi. Sie praktiziert seit 2001 mit der Dharma Sangha. Bis 2009 studierte sie Psychologie an der Universität Oldenburg und absolvierte parallel eine Ausbildung in der körpertherapeutischen Methode Body Mind Centering©. Anschließend lebte sie vier Jahre im Crestone Mountain Zen Center in Colorado, USA und ist seit 2013 im Johanneshof-Quellenweg. Sie ist als Direktorin für die organisatorische Leitung des ZBZS zuständig.

Keizan Dieter Plempe Sensei

Keizan Dieter Plempe Sensei ist Schüler von Baker Roshi und praktiziert Zen seit 1991. Nach dem Studium der Sinologie und Japanologie lebte er von 1998 bis 2010 und wieder seit 2014 am Johanneshof. Zwischen 2000 und 2003 besuchte er 3 Praxisperioden im Crestone Mountain Zen Center. 2020 wird er seine Ausbildung in Kum Nye (tibetisches Heilyoga) beenden.

Enim laboriosam rem veniam. Voluptas autem voluptatem dolorem. Sed velit quas perspiciatis nesciunt quo conse

Tatsugen Ravi Welch

Ravi Welch praktiziert seit 1979 Zen-Buddhismus und seit 2003 mit der Dharma Sangha. Er ist Dharma Lehrer, Lehrpsychotherapeut und -Supervisor. Zusammen mit seiner Frau Gunhild leitet er das Mainzer Institut für Psychotherapie und Erwachsenenbildung (MIPE). Er lebt in Wackernheim bei Mainz.

Dharma Lehrer/innen zu Gast im ZBZS

Sed qui fugiat sit porro alias velit facilis. Sapiente assumenda nihil dolores veniam ea est delectus ips

Zenki Christian Dillo Roshi

Zenki Roshi begann seine Zen Praxis 1996. Er ist Dharma-Nachfolger von Baker Roshi und Lehrer im Crestone Mountain Zen Center. Er lebte drei Jahre im JQ und siedelte 2003 ins Crestone Mountain Zen Center über, das er als Direktor organisatorisch leitet. 2013 empfing er die Dharma-Übertragung und lehrt seither an unterschiedlichen Orten in den Vereinigten Staaten.

Austin viktoria johanneshof zazen zen dharma sangha

Shosan Victoria Austin Roshi

Shosan Victoria Austin Roshi begann ihre Zen und ihre Yoga-Praxis im Jahre 1971. In der Soto-Zen Tradition ist sie Dharma-Nachfolgerin in der Linie von Suzuki Roshi. Shosan Austin Roshi studierte Zen in den USA und Japan. Sie lehrt am San Francisco Zen Center und international. In der Iyengar-Yoga-Tradition ist Victoria Austin eine CIYT intermediate-senior I Lehrerin, Iyengar-Yoga-Ausbilderin (2019 ist sie Mitglied der Ausbildungsfakultät des IYISF), und Yoga-Therapist. Sie reist regelmässig nach Indien, um mit der Iyengar Familie zu studieren und zu praktizieren. Sie lebt und praktiziert Zen im San Francisco Zen Center.

Tenshin Reb Anderson Roshi

Tenshin Reb Anderson lehrt am San Francisco Zen Center und lebt mit seiner Familie in Green Gulch Farm. Er ist der Autor von "Warm Smiles from Cold Mountains: Dharma Talks über die Zen Meditation" und "Being Upright: Zen Meditation und die Bodhisattva Gelöbnisse", 2012 wurde sein Buch " Das 3. Drehen des Rades: Die Weisheit des Samdhinirmocana Sutra.

mehr über die Lehre

Sangha Lehrer/innen

Alex Angehrn

Alex Angehrn

Alex Angehrn ist Lehrer für japanisch-chinesische Kalligraphie (shodô). Er praktiziert shodô seit 2004 und ist Schüler von Nobuko Häufle-Yasuda und Shisetsu Kitagawa. Als Mitglied des suimei-shodô-Vereins stellt er auch Werke in Kyôto aus. Er praktiziert Zen seit 1995, seit 2007 in der Dharma-Sangha.
Russell Delman

Russell Delman

Russell Delman praktiziert seit 1970 Zen in der Lehrlinie von Suzuki Roshi. Außerdem ist er seit über 30 Jahren autorisierter Lehrer der Feldenkrais Methode. Er hatte das Glück von Moshe Feldenkrais persönlich ausgebildet worden zu sein. Seit über 15 Jahren entwickelt er die integrale Methode “The Embodied Life Program”. Sein öffentliches Embodied Life Seminar im JQ ist für alle Interessierten zugänglich.
Linda Evans Delman

Linda Evans Delman

Linda Evans Delman has been an international consultant and educator in the fields of Psychology, Conscious Movement and Spirituality for over 30 years. She trained directly with Dr. Moshe Feldenkrais and is an authorized Feldenkrais® trainer. She has been deeply influenced by Spacial Dynamics™, Eurythmy, Meditation, Prayer and Mother Nature. She joined the faculty of the Embodied Life School™ in 2015.
Hans Esser

Hans Esser

Hans Esser ist Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie und in eigener Praxis niedergelassen, in der auch als Supervisor arbeitet. Durch seine langjährige Arbeit in verschiedensten Klinken, zuletzt als leitender Oberarzt in der Hochgratklinik Stiefenhofen, hat er sich ein breites Spektrum therapeutischer Möglichkeiten erschlossen. Zusätzlich bestehen Ausbildungen in TCM, Körperarbeit (Skan), tiefenpsychologischer Psychotherapie, Traumatherapie (PITT, TRIMB, EMDR) und hypnosystemischen Konzepten. Die Struktur für das Seminar „Wer bin ich“ ist in der langjährigen Zusammenarbeit mit Karin Reese gewachsen, das Seminar „Körperarbeit und Zen“ ist eine selbst entwickelte Form. Er praktiziert Zazen seit 1986 und erhielt seine Ordination bei Paul Rosenblum 2014. Er ist verheiratet und hat fünf Kinder.
friedman Gary

Gary Friedman

Through the Center for Mediation in Law, Gary has trained lawyers, law professors, judges, and psychotherapists in the Center’s method of mediation and a mediative approach to lawyering and collaborative practice in the United States, Europe, and Israel. He has taught courses in negotiation and mediation at Stanford University Law School and the New College of Law and has taught at Harvard Law School’s Program on Negotiation and at the World Intellectual Property Organization in Geneva. Gary has written extensively about mediation and conflict resolution and is the author of A Guide to Divorce Mediation, (Workman Publishing, l993) and is the co-author, with Jack Himmelstein, of Challenging Conflict: Mediation Through Understanding (published by the American Bar Association and Harvard’s Program on Negotiation, 2008).
Roland and Judith Gautschi

Roland and Judith Gautschi

Roland und Judith Gautschi leiten seit 1998 Kurse in Rhythmus-Meditation. Beide haben nach Abschluss des Germanistik-Studiums Ausbildungen in Körperarbeit (Organisch-rhythmische Bewegungsbildung ORB Medau, Psychotonik Glaser, TaKeTiNa-Rhythmuspädagogik) besucht. Heute sind sie in eigener Praxis als Atem-und Bewegungstherapeuten in Baden/Schweiz tätig. Roland G. praktiziert seit über 30 Jahren Zen-Buddhismus und seit 2000 zusammen mit der Dharma-Sangha.
Manuela Heisler

Manuela Heisler

Manuela Heisler ist seit über 35 Jahren mit Yoga in Praxis, in Lehre und mit Yoga-Philosophie verbunden. Grundlage sind mehrere Indienaufenthalte und Ausbildungen bis hin zum Teacher Trainer. Der Aspekt der individuellen Anpassung der Yoga-Übungen bis hin zur therapeutischen Anwendung ist ihr Kernanliegen. In Freiburg leitet sie das Adhyayana – Zentrum für Yoga-Meditation und Achtsamkeit. Manuela praktiziert Zen seit 1988 und ab 2004 mit Baker Roshi und der Dharma Sangha im Johanneshof.
Stefan Laeng

Stefan Laeng

ist Direktor der Sensory Awareness Foundation. Er praktiziert Sensory Awareness und verwandte Ansätze seit 1980. Mit Charlotte Selver arbeitete er von 1991 bis zu ihrem Tod 2003 eng zusammen. Buddhistische Meditation (Zen und Vipassana) und Philosophie bilden seit den frühen 80er Jahren eine Grundlage für Stefans Arbeit und sein Leben. Stefan lebt in Peterborough, New Hampshire, USA und unterrichtet Sensory Awareness in den USA und Europa. Zur Zeit arbeitet er an einer umfassenden Biographie und Oral History über das Leben und Wirken von Charlotte Selver.
Birgit Reuther

Birgit Reuther

Birgit Reuther praktiziert seit 1988 Yoga in der Tradition von B.K.S. Iyengar. Nach Abschluß zur Yogalehrerin an der Seb.-Kneipp-Akademie in Bad Wörrishofen gründete sie 1994 ihre eigene Yoga-Schule in Rothenburg o.d.T.. 1992, 1996 und 1999 reiste sie nach Pune/Indien um am Institut von B.K.S. Iyengar zu lernen. Ihre meditative Praxis begann Anfang der 90ér Jahre mit der Zen-Lehrerin Gisela Storz in der Neumühle im Saarland. Ihre Arbeit ist vor allem von Ramanand Patel, einer der bekanntesten Senior Yoga-Teacher in den USA, geprägt. 2018 lernte sie die Dharma-Sangha im Johanneshof kennen und schätzen. Mit ihren beiden Kindern und ihrem Mann lebt sie in Rothenburg o.d.T..
Dieter Weische

Dieter Weische

Dieter Weische studierte Querflöte und lernte das Shakuhachi-Spiel von Andreas Gutzwiller (Schweiz), Shimura Satoshi (Japan) und Ikkei N. Hanada (Deutschland). Er lebt und arbeitet als freischaffender Musiker in Bremen. Neben dem Spielen und Unterrichten einer Sammlung von alten traditionellen Shakuhachi-Stücken, ist ihm die Atem-Bambus-Meditation von Robuki ein besonderes Anliegen.
Monika Wolf-Hirsch

Monika Wolf-Hirsch

Monika Wolf-Hirsch geht seit 1998 den Blumenweg. Sie lebt in Basel, arbeitet im In-und Ausland in pädagogischen Projekten, in der Friedensarbeit, in Krisengebieten und eröffnet durch ihre Arbeit mit und in der Natur einen anderen Zugang zu Welt. Durch ihre künstlerischen Arbeiten macht sie das unsichtbar Alltägliche sichtbar. Seit 2016 Kurse mit der Wiener Sangha. Ordiniert 2006 von Baker Roshi.
nach oben
nicht erlauben
Wir verwenden Cookies um die Qualität unserer Website zu verbessern. Mehr Informationen findest du in unseren Datenschutzbedingungen.
Erlauben